Facebook liest mit – nicht auf der Groschenhexe!

Mal schnell einen Zeitungsartikel liken, retweeten oder mit Freunden teilen – was komfortabel klingt (& ist) hat einen Haken: die Internetkonzerne sammeln Daten über uns Leser. Egal ob man bei einem Dienst wie Facebook registriert ist oder nicht, über Daumen-Hoch-Buttons, Marketingdienste usw. werden Daten über die Internetnutzer gesammelt und ausgewertet. Auf 3/4 aller deutschen Nachrichtenseiten werden z.B. die Daten der Leser durch Facebook getrackt (lesenswerter →Artikel dazu). Wer dem entgehen will, kann entweder nur Printausgaben lesen oder muss genau hinschauen, auf welchen Seiten er sich bewegt.

Habt ihr schon einmal auf der Groschenhexe-Webseite nach dem Like-Button gesucht oder wolltet einen Artikel mal schnell mit einem Klick mit den Social-Media-Freunden teilen? Dann sucht ruhig mal – ihr werdet nichts dergleichen finden! Die Groschenhexe hat von Anfang an Facebook-Button und Co. boykottiert – der Schutz eurer Daten sind mir wichtiger als um jeden Preis meine Seiteninhalte zu vermarkten!

Das sieht für manche Leser vielleicht weniger “professionell” oder altbacken aus, aber mir ist es wichtiger gute Inhalte zu publizieren, die den Lesern helfen, anstatt um jeden Preis Geld mit der Seite zu verdienen oder Großkonzerne in ihrem Datenwahn zu unterstützen.

Wer von euch dann trotzdem gerne mal einen Inhalt teilen möchte, darf ja gerne die URL kopieren und kann diese dann per E-Mail, Whatsapp, Twitter, Facebook usw. durch die Welt schicken. So “retro” geht das nämlich auch!

Update zum Artikel “Pflanzen retten – wer bewahrt sie vor der Tonne?”

Ebenso wie Lebensmittel landen auch viele (essbare) Pflanzen wegen teils kleiner Makel im Müll. Darum geht es im Artikel “Pflanzen retten – wer bewahrt sie vor der Tonne?“, geschrieben im Juni 2018 und letztmalig aktualisiert und erweitert am 21. Mai 2019!

Ihr seht, es gibt immer etwas Neues oder etwas Altes zu bearbeiten – auf der Groschenhexe-Webseite wird es nie langweilig.

 

Kinderkleidermarkt 26. Mai 2019 mit der Groschenhexe

Wollt ihr die überschüssigen Anziehsachen eurer Kinder verkaufen, günstig Spielzeug oder Kinderkleidung einkaufen oder habt ihr Lust auf einen Plausch mit der Groschenhexe ?
Dann treffen wir uns am 26. Mai in Jühnde !

Es sind noch Verkaufsplätze frei! Geringe Standgebühr! Kinder können außerdem zusätzlich auf einer Decke kostenlos selbst ihr Spielzeug verkaufen!

Tipps zum Verkaufen: → Verkaufen auf dem Flohmarkt

flohmarkt mai 19 klein

Die Neujahrsansprache der Groschenhexe zum Jahr 2019:

Frohes Neues, liebe Mitmenschen!

Wer und was ist im Jahr 2018 nicht alles von uns gegangen:

Stephen Hawking,
Morten Grunwald,
zahlreiche durch Dürre verdorrte Gemüsepflanzen,
Avicci,
der Groschenhexe-Hund “Pitti”,
Opfer von Terrorismus, Krieg oder Naturkatastrophen,
Stan Lee,
unzählige Hummeln unter Lindenbäumen,
(auf der Kinoleinwand) Leta Lestrange und Dinos von Jurassic World,
viel zu viele Menschen, die ich nicht kannte und nun auch nicht mehr kennen lernen kann…

(Ihr ergänzt in Gedanken mal bitte den ein oder anderen Namen,
der euch persönlich wichtig erscheint.)

fallen_leaves_hires(Photography by Jeshu John, http://www.designerspics.com)

Aber solange
Zuversicht, Freude, Zuneigung,
Mut,
Liebe, Entschlossenheit,
Glaube, Fairness und Hoffnung
unter uns weilen,
sehe ich zuversichtlich dem Jahr 2019 entgegen.

Und ihr hoffentlich auch!

plants_hires(Photography by Jeshu John, http://www.designerspics.com)

Lichtenborner Kräuterfest 2018

Auch dieses Jahr findet in Lichtenborn wieder das beliebte Kräuterfest statt und die Groschenhexe wird mit der Familie wieder vor Ort sein, zwischen Pflanzen, Ständen und Bäumen wandeln, leckeres Essen und Livemusik genießen und sehr wahrscheinlich mit ein paar Kräuterchen mehr nach Hause gehen.

Wer das Kräuterfest noch nicht kennt oder einfach mal einen Einblick bekommen möchte: ⇒ Erlebnisbericht “Lichtenborner Kräuterfest 2015″ und der ⇒ Wochenbucheintrag vom 24.06.2017

WP_20180606_18_02_12_ProWP_20180606_18_02_02_Pro

Es folgt die Neujahrsansprache der Groschenhexe:

Liebe Mitmenschen,
das vergangene Jahr 2017 hat wieder gezeigt, dass wir noch einige Baustellen haben:
Viele Menschen leben in Armut und müssen mit wenig Geld auskommen.
Sie brauchen Unterstützung, Verständnis und Perspektiven.
Viele Familien und werdende Eltern sind geldlich gebeutelt, unsicher oder überlastet.
Sie brauchen Rat, Zuspruch, Hilfe und Anerkennung.
Viele Arbeitende oder Arbeitssuchende sehnen sich nach einer Arbeit, die sie erfüllt und angemessen bezahlt wird.
Sie brauchen Ideen, Alternativen, Möglichkeiten und Zuversicht.
Viele Umweltschützer geben ihr Bestes und dennoch, vermüllen und vergiften wir weiter Mutter Natur und beuten sie aus.
Sie braucht Erdbewohner, die verantwortungsvoll mit der Natur umgehen, Lebensräume und Arten erhalten und eine lebenswerte Welt für zukünftige Genberationen bewahren.
Damit die Groschenhexe diese Probleme nicht allein lösen muss, brauche ich eure Hilfe:
Seid tolerant und offen für Neues, helft euren Mitmenschen, spendet Trost und Rat, seid genügsam und dankbar, hört anderen zu und zollt Anerkennung, schützt die Natur und
lebt nachhaltiger, erfreut euch am Leben und sendet Lebensfreude aus.
Gemeinsam, 2018.

WP_20180101_11_56_59_Pro