Sinkender Milchpreis – Landwirt startet Crowdfunding-Kampagne zur Rettung seiner Milchkühe

Was tun, wenn der Milchpreis sinkt, sinkt, sinkt und damit das Geld nicht reicht, um die Kühe halten zu können? Mitarbeiter entlassen? Die Kühe verkaufen oder schlachten lassen? Für Landwirt Jens Timmermann keine Option!
“Wir lieben unsere Tiere und unseren Hof.”
Timmermann steckt daher nicht den Kopf in den Sand, sondern versucht seine Milchkühe mit einer Crowdfunding-Kampagne zu retten.

WP_20170618_17_19_31_Pro

Der Plan: Ein zweites Hühnermobil (mobiler Stall für 350 Hennen), soll die Finanzlücke schließen, denn die Hühnereier, die Timmermann in der eigenen Milchtankstelle verkauft, gehen weg wie warme Semmeln und mancher Kunde leider leer aus.

Mit der ersten Milchtankstelle Südniedersachsens (aufmerksamen Lesern bekannt aus den Wochenbuch-Einträgen der Groschenhexe) konnte der zweifache Familienvater bereits bisher seine Milchkühe querfinanzieren und Rohmilch, sowie Eier, Fruchtaufstriche, Rohmilchkäse und mehr direkt vom Erzeuger verkaufen. Mit der Anschaffung eines zweiten Hühnermobils möchte er nun die Direktvermarktung ausweiten, damit alle Kunden mit Hühnereiern versorgt werden können.

Die Kampagne: Bis zum 5. Juli 2020 sucht die Familie Timmermann Unterstützer, welche die Anschaffung des Hühnermobils mitfinanzieren möchten. Als Gegenleistung können die Geldgeber verschiedene “Dankeschöns” erhalten: von Eier-Abos, Trecker fahren, einem Crashkurs im Melken bis zu einer Kälbchen-Patenschaft und mehr!

Egal, ob man in der Region wohnt oder aus der Ferne helfen möchte – wem artgerechte, liebevolle Tierhaltung und (verpackungsfreie) Produkte direkt vom Erzeuger am Herzen liegen, kann jetzt etwas Gutes tun und helfen! Sei es über eine finanzielle Unterstützung, Einkäufen in der Milchtankstelle in Güntersen (Adelebsen) oder weitersagen und teilen!

Die Groschenhexe-Familie ist

seit Jahren zufriedener Kunde

der Milchtankstelle und freut sich,

wenn sich noch weitere Unterstützer

für die Crowdfunding-Kampagne finden!

Gemeinsam

für ↓↓↓

WP_20170702_21_07_52_Pro

 Timmermanns Milchkühe (Foto vom Sommer 2017)

Kommentar verfassen