alternative Shops, Geschäfte, Läden und Verkaufsorte

alternativ heißt in erster Linie anders als sonst(iges)

Anders sein geht auf unterschiedliche Art und Weise, aus unterschiedlichen Beweggründen, mit unterschiedlichen Zielen und Interessen.

Wir zeigen hier eine kleine Auswahl von Möglichkeiten und Beispielen,
was alternative Shops, Geschäfte, Läden oder Verkaufsorte sein können!

Lasst euch inspirieren!

ökologisch bzw.
alternativ wirtschaftend

speziell bzw.
ausgefallen

Geld sparend
für den Kunden

  • “Unverpackt” bzw. plastikfreie Läden
  • Umsonstläden
  • Frisch-Milchtankstelle beim Bauern
  • Hofladen am Bauernhof
  • Tauschhandel: z.B. öffentliche Bücherregale (bring eins, nimm eins)
  • Dienstleistung gegen Ware Läden: Hilf mit, nimm was du brauchst- Geschäfte
  • Guerilla-Gardening & Projektgärten : essbare Stadtbegrünung gratis für alle von allen
  • EMP – Versandhandel
  • Elbenwald
  • Katzen-Cafés
  • “Blinden”-Cafés (totale Dunkelheit)
  • Der Laden im Nudistencamp