B-Ware – Produkte zweiter Wahl

Hallo ich bin secundusOb Toilettenpapier, Kekse, Suppendosen, Töpferarbeiten, Babywindeln oder Klamotten – in jeder produzieren Branche kommen Produkte vor, die nicht 100%ig den Anforderungen der Hersteller und des Marktes entsprechen.

Manche davon kommen aber dennoch in den Verkauf: als B-Ware/C-Ware bzw. Artikel 2./3. Wahl !

(Auch unter Begriffen wie Bruchware, Knickdosen,
Mängelexemplare [bei Büchern] u.ä. bekannt).

Solche Produkte weisen oft nur Schönheitsfehler auf, haben keine Originalverpackung mehr, sind Restware oder haben kleinere Makel, die den Gebrauch i.d.R. nicht beeinträchtigen, aber durch die sie nicht “perfekt” sind.
Vorteil für den Käufer: diese Artikel kosten weniger, als die gleichen Produkte 1. Wahl und sind i.d.R. nicht schlechter.

Wer keinen Wert auf Perfektion legt, sollte also mal darüber nachdenken, auch diesen Produkten eine Chance zu geben!

Der Mensch ist nicht perfekt – müssen es dann auch alle seine Produkte sein?!

Wer Geld sparen will und muss, sollte diese Angebote nutzen!

Und wo findet man Produkte 2. Wahl?

In der Regel nahe beim Produzenten oder bei Händler, die sich auf solche Waren spezialisiert haben !

Fabrikverkäufe, Märkte, regionale Feste mit Ständen, Handwerksbetriebe mit Verkauf, Hofverkäufe, Sonderposten- und Restpostenmärkte, Billig-Märkte, aber auch Händler im Internet bieten Möglichkeiten, preisreduzierte Produkte zu bekommen.

Hier eine kleine Liste mit hilfreichen/passenden Webseiten/Shops:

Wer meint, er hätte das Geld sparen nicht nötig, sollte trotzdem auch mal zur 2. Wahl greifen! Das gesparte Geld kann man ja auch spenden und anderen damit was Gutes tun! ;)

Kommentar verfassen