Adventskalender-Türchen Nr. 22

Last-Minute-Geschenk-Tipp:
Kerzen selber machen aus Wachsresten

Heute hieß es bei der Groschenhexe: alle Kerzenwachs-Reste, runtergebrannten Kerzen und Käse-Wachshüllen (z.B. von Babybel®-Käse) zusammensuchen und los geht’s!

WP_20171222_15_52_46_ProDazu brauchten wir zudem noch Toilettenpapierpapprollen, etwas Sand, einen Schaschlikspieß, Dochte (Schnur aus 100%-Baumwolle), leere und saubere Konservendosen, alte und kaputte Tassen, leere Marmeladen-/Babybreigläser, leere Teelichter usw.

Die Wachsreste wurden zuerst nach Farben sortiert und dann das Wachs in einer Konserdose im Wasserbad geschmolzen. In der Zwischenzeit wird an den Schaschlikspieß ein Stück Docht geknotet (falls nicht schon gewachst, den Docht noch in flüssiges Wachs tauchen), oben in der Papprolle befestigt und die Rolle in ein Gefäß mit Sand gestellt (,damit das Wachs nicht auslaufen kann).

WP_20171222_16_01_04_Pro WP_20171222_16_22_59_Pro WP_20171222_16_12_29_Pro WP_20171222_16_44_55_Pro

Sobald das Wachs flüssig ist, kann es in die Papprollen/Teelichter/Gläser/Tassen gefüllt werden. Bei mehreren Farben muss man schichtweise einfüllen und warten bis die untere Schicht festgeworden ist! Die Dochte nicht vergessen und gut fixieren, damit sie nicht umkippen und stets mittig bleiben.

WP_20171222_16_44_14_Pro WP_20171222_17_10_40_Pro WP_20171222_17_14_21_Pro

Anschließend die Kerzen festwerden lassen (dauert eventuell ein paar Stunden, je nach Dicke). Dann kann man die Papprollen feucht machen und abreißen und die Dochte eventuell kürzen. Und fertig sind die Kerzen – wie neu!

WP_20171222_20_47_35_Pro WP_20171222_20_54_42_Pro WP_20171222_20_56_40_Pro

P.S.: Wer keine Wachsreste im Haus hat: Es gibt auch Bastelsets mit (Bienen)Wachsplatten zum Selberbasteln von Kerzen. Diese lassen sich mit farbigem Wachs auch verzieren.
WP_20171222_15_49_24_ProWP_20171222_15_49_38_Pro

Kommentar verfassen